WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

 

 

 

Weihnachtliche Stimmung in Waltrop

Weihnachtsmarkt im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
 

Waltrop (lwl). Das Schiffshebewerk Henrichenburg verwandelt sich am Samstag (26.11.) von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag (27.11.) von 10 bis 17 Uhr in ein kleines Weihnachtsdorf. Originelle Geschenkideen und Handwerkskunst, Glühwein und süße Leckereien - der Weihnachtsmarkt im LWL-Industriemuseum hat einiges zu bieten. Bereits zum elften Mal eröffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf diese Weise die Vorweihnachtszeit in Waltrop. In diesem Jahr laden rund 80 Stände zum Bummeln und Stöbern ein. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Zahlreiche Vereine und Kreative präsentieren sich vor der Kulisse des historischen Schiffhebewerks. An den Ständen erwartent die Besucher Holzarbeiten und Weihnachtsdekorationen, Acrylbilder und Collagen, Floristik, bemalte Stoffe, Schmuck, selbst gemachte Tees, Liköre, Marmeladen und noch vieles mehr. "Der Weihnachtsmarkt ist ein Höhepunkt unseres Jahres, wir freuen uns sehr darauf. Nach dem großen Besucherzuspruch in den letzten Jahren haben wir auch dieses Mal wieder das Oberwasser geöffnet und zusätzliche Stände auf dem historischen Lastkahn 'Ostara‘ platziert", erklärt LWL-Museumleiter Arnulf Siebeneicker.

Neben Kunst und Handwerk bietet das LWL-Industriemuseum ein Kinderprogramm. Unter Anleitung können junge Besucher Weihnachtsgeschenke basteln oder in der Filzwerkstatt kleine Objekte aus Wolle herstellen. Das Museumsschiff "Franz-Christian" verwandelt sich in ein Märchenschiff, wenn der phantasievolle Erzähler "Königachim" an Bord mit frei vorgetragenen Märchen Kinder und Erwachsene in seinen Bann zieht. Auch das Kinderkarussell ist wieder mit dabei.

Der Bürgerbad-Verein Waltrop übernimmt das "Café Henri" und lädt zum Adventskaffee bei selbst gebackenen Waffeln und Kuchen. Frisch geräucherter Fisch, Grünkohl, Brezeln, Glühwein und anderes runden das kulinarische Angebot ab.

In Oberwiese hält zeitgleich auch die Friedenskirche in der Provinzialstraße wieder ihren traditionellen Weihnachtsmarkt ab, so dass die Besucher einen adventlichen Bummel durch den Ort unternehmen können.

 

 

 

ACHTUNG: Am 19.11.2016 bleibt das Bad geschlossen

 

19.11.2016 Stadtmeisterschaften im Schwimmen

 

 

 

 

 

Von Anfragen, warum das Freibad trotz hoher Temperaturen geschlossen ist,

bitten wir Euch Abstand zu halten

und diese Frage direkt an die für die STADT WALTROP handelnden Personen zu stellen!

 

TIPP: Folgende Freibäder verlängern ihre Saison

http://www.derwesten.de/region/der-sommer-kommt-zurueck-freibaeder-verlaengern-ihre-saison-id12166324.html

 

 

Die Kurse bestanden aus den Modulen Anfängerflosseln und Workshop. Zwischen den Modulen machten wir eine kleine Pause.

Dauer der Kurse ca. 2 Stunden

Kosten: 55 € zzgl. 10 € für eine Leihflosse incl. Fischhaut, falls Sie keine eigene Flosse haben.

Der Eintritt ins Bürgerbad ist nicht enthalten und an der Schwimmbadkasse direkt zu zahlen.

Anmeldungen wurden in der Reihenfolge des Eingangs  bearbeitet. Wir schickten eine Buchungsbestätigung mit nützlichen Tipps und Zahlungsinformationen.

Ein Anspruch auf eine Teilnahme bestand erst nach Zahlungseingang.

 

 

Am 17.06.2016 fand die POOL PARTY in KOOPERATION mit dem KiJuPa statt.

 

 

Wir ließen wieder die Besen schwingen! Jeder der Lust hatte, durfte gerne mitschwingen!

Für das leibliche Wohl wird natürlich, wie immer, gesorgt!

 

 

 

 

           

Waltrop (lwl). Schiffstouren, Handwerksvorführungen, Kino, Kindertheater und vieles mehr erwartet die Besucher beim diesjährigen Museumsfest im Schiffshebewerk Henrichenburg. Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) lädt dazu am Sonntag (8.5.) von 10 bis 18 Uhr in sein Waltroper Museum ein. Der Eintritt ist frei.

Ein Höhepunkt für Besucher sind die kostenlosen, halbstündigen Rundfahrten auf dem Kanal mit historischen Schiffen. Außerdem lockt die MS "Henrichenburg" mit einstündigen Schiffstouren (Kosten: 7 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder). Im Museumskino laufen historische Kurzfilme aus dem Bestand des LWL-Medienzentrums in Münster. Sie lassen die Vergangenheit im Ruhrgebiet noch einmal aufleben. Bei kostenlosen Führungen, die den ganzen Tag über angeboten werden, erfahren die Teilnehmer Spannendes über Technik und Funktion des Hebewerks.

Viele Angebote sprechen die jüngsten Besucher an: So spielt das "Sternschnuppentheater" um 12, 14 und 16 Uhr die Stücke "Paul im Reisefieber", "Paul erzählt Rotkäppchen" und "Paul und Paula suchen den Zirkus". Bei der Patchwork-Gilde Waltrop können Kinder ihr handwerkliches Geschick erproben.

 

 

In der Maschinenhalle zeigen die Patchworkerinnen außerdem ihre kunstvoll gefertigten Quilts. Der Heimatverein Wulfen gewährt Einblicke in das Handwerk der Seilerei. Nachdem die Kinder auf der "Reeperbahn" ihr eigenes Seil gefertigt haben, können sie sich beim Marionettentheater mit dem Drehorgelspieler Werner Vogell vergnügen. Das Team vom Spielmobil der Stadt Waltrop bietet Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele an.

Die DLRG Waltrop stellt unter dem Motto "to be a lifeguard" ihre Aktivitäten vor und wirbt um Nachwuchs. Die Besucher können den Umgang mit Wurfsack, Rettungsleine und "Spineboard" üben.

Für Essen und Getränke sorgt das Gastrobus-Team von Birgit Langer am Ober- und Unterwasser. Außerdem lädt der Waltroper Bürgerbad Verein in das Cafe "Henri" in der Maschinenhalle ein. Die Diakonie Datteln baut ihr kleines Café vor dem Hafengebäude am Oberwasser auf und serviert dort unter anderem Waffeln. Vor einer von der Diakonie gestalteten Fotowand können sich Besucher ablichten lassen.

 

 

 

P.S.: Wer Kuchen spenden möchte, durfte das gerne tun und sich bei Dieter Wiede melden!