WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

Thema: Bürgerbad„Den Sack zumachen“

Datum: 02. September 2011

WALTROP. Der September soll ein Monat der Entscheidungen werden, zumindest wenn es um das Waltroper Bürgerbad geht.

Nicht nur die kleine Ente will bald wieder in Waltrop baden gehen, Foto: Kalthoff

Der Arbeitskreis aus engagierten Bürgern hat in den letzten Wochen verstärkt die Werbetrommel gerührt, um weitere Mitstreiter zu finden. Auch auf dem Parkfest wurde ein Flyer verteilt, in dem es u.a. heißt: „Nicht nur die Gründung eines Bürgerbad-Vereins nimmt Formen an ... bis Herbst 2011 soll alles fertig sein.“ Der städtische Betriebsleiter Marco Patruno macht ebenfalls klar: „Man kann das nicht noch viele Wochen rausschieben.“ Da das Bürgerbad mit der Beteiligung der Bürger steht und fällt, müsse noch in diesem Jahr ein Bürgerbad-Verein gegründet werden, der dann gemeinsam mit der Stadt und den Wassersport treibenden Vereinen Gesellschafter einer gemeinnützigen GmbH (gGmbH) wird, die Betreiber des Bades wird. Noch in diesem Monat soll auch die Arbeitsgruppe Bürgerbad tagen, um ein tragfähiges Konzept auf den Weg zu bringen, das in die politische Beratung gehen kann. Marco Patruno: „Wir müssen den Sack zumachen.“

   Autor: Dagmar Hojtzyk (Waltroper Zeitung)
Quelle: www.waltroper-zeitung.de