WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

Thema: Schwimmbad ist so gut wie fertig

Datum: 18. Dezember 2011

WALTROP. Das Konjunkturpaket II und seine Vorgaben hat die Stadt Waltrop beim Bau des neuen Schulschwimmbeckens komplett ausgeschöpft. Im Januar wird eröffnet.

Das neue Schulschwimmbad in Waltrop kurz vor der Fertigstellung im Dezember 2011. Foto: Ertmer

Spitz auf Knopf heißt es an der Riphausstraße. Bis 31. Dezember müssen alle durch das Konjunkturpaket geförderten Maßnahmen abgeschlossen sein. „Das schaffen wir“, sagen Dezernent Gottfried Oelenberg und Betriebsleiter Marco Patruno. Zur Zeit laufen die letzten größeren Bauarbeiten: Zwischenwände und Türen für die Umkleiden, Putz- und Fliesenarbeiten sowie eine Umzäunung für das Schulschwimmbecken. In der Woche nach Weihnachten ist dann noch Zeit für „Kleinigkeiten“ wie das Anbringen von Fußleisten oder das Aufstellen der alten, noch gut erhaltenen Spinde.

„Das Budget wurde nicht überschritten“, verkündet Patruno. Mit der Rechnungsstellung bleibt noch Zeit bis Februar – damit sind die Vorgaben erfüllt. So langsam stellt sich bei den Beteiligten Vorfreude ein auf den Betrieb des neuen Hallenbads: Schließlich ist das Becken bereits gefüllt, Beleuchtung, Filteranlagen und Hubboden funktionieren.Noch wuseln zwar die Handwerker durch die Katakomben unter dem Hallenbad und durch die Gänge im Erdgeschoss. Aber schon am 20. Januar wird ab 15 Uhr große Eröffnung gefeiert. Drei Tage später können die Schulen dann endlich mit Schwimmunterricht in der nagelneuen Halle beginnen. Erst wenn sich das Schulschwimmen eingespielt hat, werden die Vereine dazu geholt: „Das haben wir für Februar geplant“, sagt Marco Patruno.

Damit auch Waltroper Bürger, die nicht im Verein oder in der Schule sind, in den Genuss des Schwimmbads kommen, laufen zudem die Vorbereitungen für den Bürgerbadverein. Am 25. Januar wird die Gründungsversammlung sein: „Hoffentlich mit vielen Leuten“, so Patruno.

Autor: Tobias Ertmer (Waltroper Zeitung)
Quelle: www.waltroper-zeitung.de