WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

Thema: Freie Bahn im Hallenbad

Datum: 20. Januar 2012 18:45

WALTROP. Die Stadt Waltrop hat wieder ein Lehrschwimmbecken für den Schwimmunterricht: Am Freitagnachmittag eröffnete Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe das neue Bad an der Riphausstraße.

Er war der Erste im Wasser: Hubert Vedder vom Unterwasser-Sportclub. "Traumhaft", lautete sein Urteil nach dem Sprung ins neue 25-Meter-Becken. Foto: Kalthoff


„Wir sind alle froh, das unser Hallenbad heute eröffnet werden kann. Sonst könnten unsere Kinder hier nicht schwimmen lernen. Das ist das wichtigste“, sagt Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe bei der Eröffnungsfeier, zu der Vertreter der Politik und der Schulen, der Vereine und der Baufirmen gekommen sind.
Gerade einmal 2,2 Mio. Euro – Geld aus dem Konjunkturpaket – durfte Architekt Dirk Neugebauer für die Schwimmhalle verplanen. Ausgelassen gefeiert wird die erste Badestunde von den Sportlern: den Tauchern, Schwimmern und DLRG-Rettern, die beim Programm den Sprung ins Becken in vollen Zügen genießen. 
Ab Montagfrüh findet in der Schwimmhalle genau das statt, wofür sie gebaut worden ist: Schwimmunterricht der Schulen. Anfang Februar können die Vereine das Training aufnehmen. Öffentliche Schwimmzeiten? Die gibt es nur dann, wenn es am Mittwochabend (19 Uhr, Stadthalle) erfolgreich gelingt, den Bürgerbad-Verein aus der Taufe zu heben.

   Autor: Thomas König (Waltroper Zeitung)
Quelle: www.waltroper-zeitung.de