WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

 

 

 

Berlin-Spandau

Bei Englisch kommen die Bäder ins Schwimmen

Das hätte selbst ein Übersetzungsprogramm im Internet besser hinbekommen: „Don’t spring from the margin“ steht auf dem Schild im Kombibad Spandau-Süd.

Was das heißen soll? Das Schild weist die Besucher darauf hin, dass ein Sprung vom Beckenrand nicht gestattet ist. „Spring“ heißt auf Englisch allerdings nicht „springen“, sondern „Frühling“.

Die Mitarbeiter der Auslieferfirma haben wohl im Englischunterricht nicht so gut aufgepasst – und die Berliner Bäderbetriebe schraubten das Schild auch einfach an die Wand. Als aufmerksame Besucher das skurrile Schild fotografierten und bei Facebook posteten, fiel der Fehler auf.

„Wir nehmen es jetzt wieder ab“, sagt Matthias Oloew, Sprecher der Bäderbetriebe. Und mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „The devil lies in the detail.“

Quelle: BZ-Berlin

 

Na ja, schauen wir mal, was GOOGLE dazu sagt: