WALTROPER BÜRGERBADVEREIN 2012

Seit der Auftaktveranstaltung im November haben zahlreiche Sitzungen stattgefunden,

in der sich ein Arbeitskreis und mehrere Arbeitsgruppen gegründet haben.

 

Arbeitskreis Bürgerbad:

Der Arbeitskreis Bürgerbad ist der Zusammenschluss aller Arbeitsgruppen.

Alle Teilnehmer der Arbeitsgruppen finden hier einen Platz,

um über die von den Arbeitsgruppen erarbeiteten Vorschläge abzustimmen.

 

Arbeitsgruppe Rechts- und Organisationsform (AG ROF):

Die Arbeitsgruppe Rechts- und Organisationsform wurde gegründet, um ein Modell

zu finden, wie sich ein bürgerunterstützes Bad rechtlich tragen kann.

Das Ergebnis: Es wird ein Bürgerbad Verein gegründet.

Zusammen mit den drei Wassersport treibenden Vereinen (DLRG, SV DJK und U.S.C.)

sowie der Stadt Waltrop gründet sich eine gemeinnützige GmBH.

Diese gGmbH leitet und führt das Frei- und Hallenbad.

 

Arbeitsgruppe Nutzungs- und Betriebskonzept (AG NBK):

Die Arbeitsgruppe Nutzungs- und Betriebskonzept hatte seit ihrer Gründung die Aufgabe

alle notwendigen Daten zusammentragen, die mit den Kosten des Frei- und Hallenbades zu tun haben.

Auch war es ihre Aufgabe über Eintrittsgelder zu beratschlagen und Ideen zu entwickeln mit viel

bürgerunterstütztem Engagement das Schwimmen in Waltrop für jedermann zu ermöglichen.

 

Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit (AG Öka):

Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit gründete sich auf Initiative einiger Ehreamtler/innen, die bereits in den anderen Arbeitsgruppen mithelfen.

Ziel dieser Arbeitsgruppe war und ist es, die Öffentlichkeit über die derzeitigen Wissensstände zu informieren.

Seit der Gründung fanden bereits mehrere Informationsstände beim Parkfest, in der Stadthalle sowie einige Vorträge in den Schulen statt.

Als einer der wichtigsten Arbeitsgruppen hat sich diese AG durch viel Eigeninitative hervorgehoben und ihren Beitrag dazu geleistet, das Bürgerbad in Waltrop bekannt zu machen.